Zweite Runde des "Unterhosen"-Projekts

culottes1Vor einigen Wochen haben wir Bio-Baumwollunterhosen auf dem Pausenhof vergraben…

Links:

"Fudder.de berichtet über Unterhosen-Projekt" auf unser Website

"Schule vergräbt Unterhosen, um die Bodenqualität zu erforschen" auf www.fudder.de (19.09.2019)

Unser Versuchszeitraum endete am Mittwoch, den 20.11.2019. Nach einigen Spatenstichen konnten wir die Unterhosen dank ihrer Elastizität finden. Dieser Trick erwies sich als sehr hilfreich, da eine der beiden Unterhosen bereits stark zersetzt war, was für die gute Fruchtbarkeit unseres Bodens spricht.

Warum beobachtet man unterschiedliche Ergebnisse auf der Vorder- und Rückseite des Schulgebäudes ?

Wir konnten beobachten, dass die Beschaffenheit des Bodens an den beiden Versuchsstellen sehr unterschiedlich war : auf der einen Seite des Gebäudes ist er stärker verdichtet und in der Nähe eines neuen Gebäudes. Auf der anderen Seite wurde die Unterhose inmitten einer Grünfläche vergraben.

culottes-2

culottes-3

Im März 2020 führen die Schüler Elisa, Amélie und Luca das Projekt in größerem Stil durch. Dabei werden Tests bei französischen und deutschen Winzern durchgeführt, die ihre Böden alle auf unterschiedliche Weise bewirtschaften und darüber hinaus testen wir auch in weiteren deutsch-französischen Einrichtungen in Freiburg.

Komplettiert wird die Aktion durch Analysen, die es erlauben die Textur, die biologische Aktivität sowie die chemische Zusammensetzung des Bodens zu beschreiben.

Die Ergebnisse werden dann am großen « DupleX »-Abend, am 15. Mai 2020, im DFG präsentiert.

Eines ist bereits jetzt sicher, der Test funktioniert !

culottes-4

Artikel: Karine Scherzinger

Fotos: Guillaume Chevallier

 

DruckenE-Mail