Beratungslehrer

Katrin 1Seit dem Schuljahr 2014/15 ist Frau Schüssler Beratungslehrerin an unserer Schule. Sie wurde an der Schulpsychologischen Beratungsstelle in Freiburg ausgebildet, wo ihre Tätigkeit regelmäßig supervidiert wird.

Ihre Aufgabe ist es, Schüler/innen, die aus unterschiedlichen Gründen Schwierigkeiten haben, erfolgreich zu lernen, zu begleiten. Manchmal schließt diese Begleitung auch eine Beratung der Eltern ein.

Basis des Gesprächsangebotes ist die Freiwilligkeit: Beratung kann angeboten, nicht aber „verordnet“ werden.

Worum kann es in den Beratungsgesprächen gehen?
  • Schulleistungsschwierigkeiten (Leistungsschwankungen, Leistungsabfall, Versetzungsgefährdung, Konzentrationsprobleme,…)
  • Lern- und Arbeitsverhalten
  • Schulangst
  • Schullaufbahnfragen (Wechsel zu einer anderen Schule)
  • problematisches Sozialverhalten
  • belastende Situationen in der Klasse
  • belastende Situationen in der Familie
  • Unterstützung bei der Suche nach therapeutischen Angeboten
Was geschieht in den Beratungsgesprächen?
  • Der Ratsuchende geht im Gespräch mit der Beratungslehrerin Frau Schüssler seinen Fragen auf den Grund und entwickelt Lösungen. Sie begleitet und unterstützt ihn in der Umsetzung. In der Regel finden mehrere Gespräche statt.
  • Alles, was im Beratungsgespräch besprochen wird, ist absolut vertraulich und verlässt nicht den Raum.
Wie erreicht man die Beratungslehrerin?
  • Im Schulalltag können sich die Schüler/innen direkt an Frau Schüssler wenden und gemeinsam mit ihr einen Gesprächstermin vereinbaren.
  • Die Schüler/innen haben auch die Möglichkeit, im Sekretariat einen schriftlich formulierten Gesprächswunsch zu hinterlegen.
  • Eltern, die ein Gespräch wünschen, erreichen Frau Schüssler telefonisch über das Sekretariat oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

DruckenE-Mail