Berichte

 

Latein-Exkursion - Römische Thermen

1819LateinexkursionPremière 1Spa in der Antike? Niemals. Und doch hatten bereits die Römer Thermalbäder mit allem drum und dran. Verschiedene Becken mit unterschiedlich temperiertem Wasser, Schwitzräume, Bodenheizung, Massage, Verpflegung und und und.
Die Therme in Badenweiler konnte uns dies alles leider nicht mehr bieten, da wir knapp zweitausend Jahre zu spät kamen. Nach einer Besichtigung der Ruinen konnten wir es jedoch in der benachbarten Cassopeia-Therme nachfühlen. Bei einem vierstündigen Aufenthalt konnten alle entspannen und das Kaltwasserbecken sorgte zudem für Adrenalin. Doch nun zurück in die Antike:

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Ein Ausflug zur Buchhandlung Vogel zum Welttag des Buches

1819Welttag Buch 5a 1Zum Welttag des Buches machten wir uns auf zur Buchhandlung Vogel. Zu Fuß liefen wir etwa eine halbe Stunde durch den Wald nach Freiburg-Littenweiler.
Frau Schweizer und Frau Hakelbeck haben uns freundlich begrüßt. Durch eine Treppe kamen wir in den Kinderbuchbereich, wo alle Bücher sehr ordentlich sortiert waren.
Zuerst stellten die beiden Buchhändlerinnen uns die Buchhandlung vor, danach machten wir in kleinen Gruppen ein Quiz.

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Unsere Werte in Europa

Werte Europa
 
 
 
Im Deutsch-Französischen Gymnasium stehen wir für unsere Werte in Europa.
Lassen Sie sich von unseren Plakaten überraschen:
 
 
 
 
 

DruckenE-Mail

Neuer Equiwi-Kiosk

1819Equiwi Nouveau kiosque 1"Wer will in einer gerechteren Welt leben?"
Auf diese Frage hin, gestellt von Rafael (7a) und Lina (3e1) hoben viele im Foyer versammelte Schüler Zeichnungen und Weltkarten in die Höhe. Sie waren gekommen, um bei der Eröffnung unseres neuen Equiwi-Kiosks am 2. Mai dabei zu sein, die mit verschiedenen Spielen und Musik in beiden Pausen gefeiert wurde.

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Europatag: einer der wichtigsten Tage unserer Schule

IMG 6282Anlässlich des Europatages am 9. Mai stand Europa am Vormittag im Zentrum der Aufmerksamkeit.
Auf Initiative der SMV konnten die Schüler*innen tatkräftig mitwirken, indem sie bei einer simulierten Europawahl an diesem Tag und bis zum 14. Mai ihre Stimmen abgeben konnten.
In den beiden großen Pausen hielten zwei Schülersprecher*innen eine Rede auf deutsch und französisch, die musikalisch umrahmt wurde von der europäischen Hymne und dem Te Deum von Charpentier (Eurovisionshymne).

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Amphibienschutz am Waldsee

IMG 3388Wir, die 6a, haben uns am Mittwoch, den 20.03.19 im Rahmen des Biologie-Unterrichts auf den Weg gemacht, um den Erdkröten auf ihrer Wanderung zum Waldsee zu helfen und um sie näher kennenzulernen. Frau Friederich vom NABU hat uns als Erstes ein bisschen über die Erdkröte und über die von der Stadt gestellten „Auffangstationen“ (Eimer) und deren Macken erzählt.

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Helene aus der 6b gewinnt auch den Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs

1819Vorlesewettbewerb 6bAm 08.04. fand der Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs 2019 in der Stadtbibliothek auf dem Münsterplatz in Freiburg statt. Helene Liska aus der Klasse 6b nahm als Stadtsiegerin daran teil und las aus dem Buch „Herzensbruder Bruderherz“ von Andrea Schomburg vor. Eine regionale Jury ermittelte zwei Gewinner, die nun weiter zum Landesentscheid kommen. Alle Teilnehmer erhielten einen Buchpreis und eine Urkunde, die Gewinner bekamen jeweils einen Bücherscheck sowie ein Jahresabo der Zeitschrift "Dein Spiegel".

Der Landesentscheid findet im Mai in Stuttgart statt.
Wir gratulieren Helene ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg und drücken schon jetzt die Daumen für die nächste Runde!

DruckenE-Mail

Besuch eines Märchenerzählers in der 5a

18195aMärchenerzähler 2Traumhafte Märchenerzählung im DFG

Es war einmal … so fing das erste spannende, witzige und einfallsreiche Märchen von Christoph Kopp an.

Ich glaube, ich habe in meinem Leben noch nie eine Person gesehen, die so gut erzählen kann wie er. Christoph Kopp ist ein Märchenerzähler und war am 09.04.2019 an unserer Schule dem DFG.

Weiterlesen

DruckenE-Mail

Skiwochenende in Pizol

1819Pizol 1Ein Haufen Deutsch und Französisch sprechende Jugendliche, zwei Nächte auf einer Hütte in den schweizer Alpen und keinerlei Knochenbrüche: das diesjährige Skiwochenende in Pizol verlief so glatt und reibungslos wie der Belag der rund 50 Paar frisch gewachster Ski.
Zwei Tage lang strahlten die Schüler der 2e bis Te beim Skifahren um die Wette. Im beschaulichen, aber dennoch spannenden Skigebiet kamen sowohl Pistengenießer als auch Raser und Schanzenliebhaber auf ihre Kosten.

Weiterlesen

DruckenE-Mail